Ferienprogramm – Eine kleine Reise in die Vergangenheit

Jeder hat schon einmal von Judo gehört und weiß, dass es was mit Selbstverteidigung zu tun hat. Aber woher es kommt und was genau Judo ist, wissen die wenigsten. Antworten darauf und viele weitere Informationen vermittelte das Judo-Team Wendelstein im Rahmen des Ferienprogramms vom Kinder- und Jugendbüro Wendelstein den interessierten jungen Teilnehmern.

Als wir Anfang des Jahres angefragt wurden, am Ferienprogramm mitzuwirken, waren wir sofort davon überzeugt. Denn hierbei handelt es sich um eine prima Sache, da den "daheimgebliebenen" Kindern und Jugendlichen neben einem abwechslungsreichen und vielseitigen Ferienprogramm vor allem auch die Möglichkeit geboten wird, soziale Kontakte in der Gruppe zu fördern. In vier Trainingseinheiten á 90 Minuten, wurden anfänglich viele Fragen zum Ursprung und den wesentlichen Grundsätzen von Judo beantwortet und im weiteren Verlauf mit kleinen Spielen das Prinzip des “Siegen durch nachgeben“ – wie Judo sinngemäß übersetzt wird - nahegebracht.

Kinder erfahren über Bewegung ihre Umwelt unmittelbar. Deshalb sind sie von Natur aus körperlich aktiv. Wir versuchen, diesen Bewegungsdrang mit seinem enormen Potential sinnvoll auszunutzen und zu lenken. Zu gezielt eingesetzten Trainingselementen gehören auch Spiele, die wir immer wieder an geeigneter Stelle einbauen. Dabei sind Spiele sind weder "Kleinkinderkram" noch ein notwendiges Zugeständnis an das Training mit Kindern. Nebenbei gesagt, sie machen auch den "Großen" jedes Mal wieder eine Menge Spaß ;-)! Denn schließlich geht es doch genau darum: Der Sport soll Spaß machen!

Angemeldet haben sich 10 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 16 Jahre. Neben einer kleinen Reise in die Vergangenheit, das Zeitalter der Samurai und die Entstehung des Kodokan-Jῡdō ging es dann auch gleich an die ersten kleinen Spiele. In diesen Bewegungsaufgaben ging es neben der körperlichen Ertüchtigung vielmehr darum, Berührungsängste abzubauen und den Spaß im Team und beim Trainieren mit dem Partner zu entdecken. Es folgten das erste Heranführen an das richtige Fallen auf der Matte und wie schwer es sein kann unseren Partner im Haltegriff 20 Sekunden am Boden festzuhalten.

In den weiteren Einheiten folgten Aufgaben wie Gleichgewichtbrechen durch Zug und Druck und das richtige Greifen des Partners dabei. Darauf aufbauend folgten die erste Wurftechnik und Bewegungsaufgaben vom Stand zum Boden, welche die jungen Teilnehmer mit Eifer ausprobierten. Je mehr Bewegung in die Techniken kam umso mehr konnte man die Freude den Kursteilnehmern deutlich ansehen. Nachdem Judo aber mehr ist als "nur" eine Wettkampfsportart, folgten in der letzten Trainingseinheit Elemente aus dem ursprünglichen Kodokan-Jῡdō – welches nach wie vor auch Schlag- und Waffentechniken beinhaltet und dem Jiu-Jitsu abstammt.

Ganz besonders freut es uns, dass sich 7 der Teilnehmer aus dem Ferienprogrammkurs dazu entschieden haben weiterzumachen, denn das sichere Anwenden von Selbstverteidigungstechniken ist in ein paar Trainingseinheiten nicht erlernbar, sondern muss als ständiger Prozess wiederholt und verbessert werden.

Ab 16. September bieten wir wieder einen neuen Schnupperkurs an, in dem Sie uns, unsere Trainingsmethoden und Kodokan-Jῡdō näher kennenlernen können. Eingeladen sind alle Sportbegeisterten ab 6 Jahre, die Spaß an der Bewegung und im Team haben.

Wollt ihr mehr über uns erfahren? Dann kontaktiert uns doch einfach oder noch besser, kommt einfach vorbei und macht mit! Die ersten Schnuppertrainingseinheiten sind unverbindlich und kostenlos. Das Probetraining findet jeden Dienstag von 16.00 – 17.15 Uhr in unserem Dojo statt.

Was braucht ihr dazu? Anfänglich reicht eine lange Jogginghose, langes Sweat-Shirt. Trinken bitte nicht vergessen (Kein Glas!). Judo wird barfuss betrieben, dennoch bitte Schlappen für den Weg von der Umkleide zum Trainingsraum mitbringen.

Wir freuen uns auf euch!

Euer Judo-Team Wendelstein

20140804_16-35-17.jpg

 

Mitglied Button

kampfkunst v1 

dax sports