Vor über 25 Jahren gründeten die beiden Freunde Josef Wachter und Walter Schwarz die Abteilung TeaKwonDo beim FV Wendelstein. Sie war die erste Kampfsportgruppe in diesem Verein und wurde mit Begeisterung und Erfolg angenommen.

TaeKwonDo, Tae (Fußtechnik), Kwon (Hand- und Atemtechnik), Do (Lehre, Weg), ist ein koreanischer Kampfsport. Die Sportler tragen während der Ausführung einen traditionellen Anzug, den Dobok. Diese fast weiße Kleidung drückt Reinheit und Unbeflecktheit aus.

TeaKwonDo entwickelte sich im Laufe der Jahre zum Breitensport aller Altersklassen. Man sieht ihn bei rituellen Kampfspielen, als asiatische Militärkunst und im Jahr 2000 wurde er eine vollwertige olympische Disziplin.

Bei dieser Kampfsportart gibt es verschiedene Techniken, Freikampf und Formenlauf. Es geht jedoch nicht alleine um die körperlichen Fertigkeiten sondern auch psychologische Aspekte wie Selbstdisziplin, Rücksichtsnahme und Selbstvertrauen sind bei TeaKwonDo besonders wichtig. Neben den Techniken wird die Kraftausdauer, die Beweglichkeit, Koordinationsfähigkeit, Dynamik und die Reaktionsschnelligkeit geschult.

 

 

Fäuste_Titel.jpg

 

Mitglied Button